Beratungs- und Förderzentrum (BFZ)

Das neue regionale Beratungs- und Förderzentrum (RBFZ) in Wiesbaden unterstützt die IGS Alexej von Jawlensky derzeit mit fünf Förderschullehrkräften  im inklusiven Unterricht bei

  • vorbeugenden Maßnahmen (VM) und
  • in der inklusiven Beschulung (IB).

Die Förderschullehrkräfte

  • beraten,
  • fördern,
  • und wirken bei der inklusiven Schulentwicklung mit.

Die Förderschullehrkräfte des BFZ bilden an der Alexej von Jawlensky Schule ein sonderpädagogisches Team und stimmen sich regelmäßig über die Aufgaben und Bedürfnisse vor Ort ab. Es können auch schulübergreifend Teams mit Förderschullehrkräften anderer Einsatzschulen gebildet werden, die sich gegenseitig in ihrer präventiven, fachspezifischen und inklusiven Arbeit unterstützen.

Die Lehrkräfte des Beratungs- und Förderzentrums (BFZ) stehen dabei Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern bei Fragen und Schwierigkeiten in den Bereichen „Lernen“, „Sprache“ und „sozial-emotionale Entwicklung“ zur Seite. Die Mitarbeiter/innen des BFZ helfen frühzeitig präventive Maßnahmen einzuleiten. Ziel der Arbeit sind Verbleib und Förderung der Schülerinnen und Schüler an der allgemeinen Schule.

Zu unseren Aufgaben im Bereich der vorbeugenden Maßnahmen gehören u.a.:

  • Beratung und Begleitung von einzelnen Schülerinnen und Schülern bei der Bewältigung von Problemen und Krisen
  • Entwicklung, Reflexion und Training von Verhaltensstrategien mit Schülerinnen und Schülern
  • fachspezifische Beratung und Begleitung von Lehrkräften und Eltern
  • Ermittlung und Einführung von unterrichtsunterstützenden Maßnahmen und Differenzierungsangeboten
  • Förderdiagnostik
  • Begleitung und Förderung von Schülerinnen und Schülern im schulischen Alltag
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit außerschulischen Institutionen und Hilfen
  • Vermittlung zu und Kooperation mit Fach-BFZ für die Bereiche „Hören“, „Sehen“ und „körperlich-motorische-Entwicklung“
  • ...

Zuständig für die BFZ-Arbeit und tätig im inklusiven Unterricht sind die Förderschullehrkräfte Frau Gumpert, Frau Kaiser und Frau Domnik. Außerdem unterstützt Frau Winkler von der Schule am Geisberg mit einigen Stunden im Bereich der vorbeugenden Maßnahmen in der Einzelfallhilfe für sozial-emotionale Entwicklung.
Der Kontakt kann über die Klassenleitungen hergestellt werden.
Die Koordination mit dem BFZ-Team von Seiten der Schulleitung übernimmt Frau Zens (Stufenleitung 5/6